Ruppen Paul
Lehrbeauftragter

Téléphone : 027 606 96 50
Fax : 027 606 96 51
E-mail : paul.ruppen@phvs.ch
  • Biographie
  • Publications

Ausbildung: Nach dem Besuch der Primarschule in Brig Absolvierung des  Kollegiums Brig, Matura Typus B. Studium der Politologie in Lausanne (Lizenziat). Studium der Soziologie und Philosophie am Polytechnic of North London; Proficiency in English, University of Cambridge. Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes, Studium der Soziologie und Philosophie, Frankfurt am Main. Studium der Philosophie, Bern, mit Nebenfach Soziologie. Lizenziat der Philosophie, Bern. Mémoire post-licence in Soziologie, Lausanne. Doktorat der Soziologie, Lausanne. Diplom 1A in Mathematik der FernUniversität Hagen. DAS in angewandter Statistik der Universität Bern.   Berufliches: Berufsschullehrer für Allgemeinbildung, Zermatt; Dozent für Französisch an der HWV, Visp; Unterricht am Vorkurs Algebra ESCEA, ESIS, EST, Siders; Mentor für Philosophie an der FernUni Hagen, Studienzentrum Brig; Mentor für Soziologie an der FernUni Hagen, Studienzentrum Brig; Dozent für Mathematik und Statistik an der Fachhochschule Westschweiz (HES-SO Wallis; Siders); Lehrbeauftragter für Soziologie an der Pädagogische Fachhochschule Wallis / Mandat für Statistikbetreuung, Brig.

Jacquemet, N. & Ruppen, P. (2009). Former les futurs enseignants à et par la sociologie. Le cas de la Haute Ecole Pédagogique du Valais. Revue des HEP de Suisse romande et du Tessin, 10, 81-94.

 

Périsset Bagnoud, D., Andrey, M., Steiner, E. & Ruppen, P. (2006a). Assessing the HEPVS initial training. Genève. (contribution collective au Congrès ECER, ”Transforming knowledge”, 11-16 septembre)  
Périsset Bagnoud, D., Andrey, M., Steiner, E. & Ruppen, P. (2006g). Evaluer la cohérence d’un dispositif nouveau de formation des enseignants: l’expérience de la HEP-VS. Reims. (contribution collective au Congrès de l’ADMEE-Europa, ”Comment évaluer? Outils, dispositifs et acteurs”, 24-26 octobre)

 

Périsset Bagnoud, D., Andrey, M., Steiner, E. & Ruppen, P. (2006h). Former à la pratique réflexive : les instruments de la HEP-VS. Enquête auprès des étudiants. Revue des HEP de Suisse romande et du Tessin, 3, 119-133.

 

Périsset Bagnoud, D., Andrey, M., Steiner, E. & Ruppen, P. (2006i). L’alternance intégratrice, une dynamique multiple. Les propositions de la HEP-VS. In A. Akkari & S. Herr (Hrsg.), La pédagogie de l’alternance dans la formation des enseignants: perspectives de recherche en Suisse et au Canada (Bd. Actes de la recherche n◦ 5, S. 7-22). Porrentruy: HEP-BEJUNE.

 

Périsset Bagnoud, D. & Ruppen, P. (2006a). Devenir enseignante/enseignant à l’école enfantine et primaire du Valais: profil sociologique des étudiantes. Revue des HEP de Suisse romande et du Tessin, 5, 115-131.

 

Périsset Bagnoud, D. & Ruppen, P. (2006b). Du recrutement actuel des futurs enseignantes et enseignant : profil sociologique des étudiantes et étudiants de la HEP-VS (2001-2005). Revue des HEP de Suisse romande et du Tessin, 3, 115 - 131.

 

Ruppen, P. (1994). Construction d’un réseau de termes sociologiques sur le pouvoir. Bern: Peter Lang.

 

Ruppen, P. (1997). Einstieg in die formale Logik. Bern: Peter Lang.

 

Ruppen, P. (2006, Mai). Die Poissonität des Kollisionszählprozesses eines virtuellen Fluids. (Diplomarbeit in Mathematik 1A der Fernuniversität Hagen, zu finden unter http://www.logik.ch; Der Autor)

 

Ruppen, P. (2010, Mai). Messen von Fähigkeiten und Einstellungen mittels IRT-Methoden. (Diplomarbeit im DAS für angewandte Statistik der Universität Bern; zu finden unter http://www.logik.ch; Der Autor)

 

Ruppen, P., Steiner, E. & Jacquemet, N. (Hrsg.). (2009). Mathematik und Geschlecht: Untersuchung über die Gründe unterschiedlicher geschlechtsspezifischer Mathematikleistungen von Schülerinnen und Schülern im Kanton Wallis. Brig, St. Maurice: PH Wallis.

 

Ruppen, P., Steiner, E. & Stupf, T. (2010). PISA 2006 in der Schweiz: Die Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler im kantonalen Vergleich (D. Angelone, E. Ramseier, C. Brühwiler, V. Morger, U. Moser & E. Steiner, Hrsg.). Oberentfelden: Sauerländer.

 

Steiner, E. & Ruppen, P. (2005a). Mathematikleistungen in vier Inhaltsbereichen und dazugehörigen Aufgabenbeispielen. In Forschungsgemeinschaft PISA Deutschschweiz/FL (Hrsg.), PISA 2003: Analysen für Deutschschweizer Kantone und das Fürstentum Liechtenstein: Detaillierte Ergebnisse und methodisches Vorgehen. Zürich: Kantonale Drucksachen- und Materialzentrale.

 

Steiner, E. & Ruppen, P. (2005b). PISA 2003 im deutschsprachigen Wallis. In Forschungsgemeinschaft PISA Deutschschweiz/FL (Hrsg.), PISA 2003: Analysen und Porträts für Deutschschweizer Kantone und das Fürstentum Liechtenstein. Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse (S. 81-86). Zürich: Kantonale Drucksachen- und Materialzentrale.

 

Steiner, E. & Ruppen, P. (2009). Studieren an der Haute Ecole Pédagogique du Valais: Ein Austauschmodell nach sechs Jahren Praxis. In A. Metry, E. Steiner & T. Ritz (Hrsg.), Fremdsprachenlernen in der Schule (S. 161-178). Bern: hep Bildungsverlag.

 

Steiner, E., Ruppen, P. & Stupf, T. (2008). PISA 2006: Porträt des Kantons Wallis: Schwerpunkt deutschsprachiges Wallis. In Forschungsgemeinschaft PISA Deutschschweiz/FL (Hrsg.), PISA 2006: Naturwissenschaften, Mathematik, Lesen. Zürich: KDMZ.