Schnidrig Bernhard
Lehrbeauftragter

Téléphone : 027 606 96 93
Fax : 027 606 96 54
E-mail : bernhard.schnidrig@phvs.ch
  • Biographie
  • Publications

 

Bernhard Schnidrig, Dr. phil. 

                                                              Curriculum vitae (kurz)

 

Geboren wurde ich 1951 in Brig. Zur Zeit bin ich Psychologie-, Pädagogik- und Philosophielehrer am Kollegium Brig, Mentor für Erziehungswissenschaften an der FernUniversität Hagen und Dozent an der Pädagogischen Hochschule Wallis. Wichtige Arbeitsgebiete: Forschungsmethodik und Schulentwicklung. Forschungstätigkeit hauptsächlich in den Bereichen Unterrichtslehrpläne, Lehrerberufssozialisation und schulischer Bilinguismus. Seit Jahren bin ich ebenfalls im Bereich der praktischen Schulentwicklungsarbeit tätig. Hobbys: Reisen, Lesen, Musikhören und Sport (Schwimmen, Radfahren, Langlauf, Fitness, Pistolenschiessen). Ich bin Vater einer erwachsenen Tochter und eines erwachsenen Sohnes.

 

Einige zusätzliche (stichwortartige) Angaben:

  • 1971: Primarlehrerpatent
  • 1971-72: Lehrer an einer vierten Primarklasse in Susten/Leuk
  • 1974: Auslandsemester an der Universität Tours/Frankreich
  • 1975: Sekundarlehrerpatent phil. I an der Universität Fribourg (Fächer: Pädagogik, Psychologie, Didaktik, Germanische Philologie, Deutsche Literatur, Französisch, Schweizergeschichte)
  • 1976-77: Mitarbeiter der Freiburger Arbeitsgruppe für Lehrplanforschung (FAL)
  • 1977: Lizentiat an der Universität Fribourg (Fächer: Pädagogik, Psychologie, Philosophie)
  • seit Herbst 1977: Lehrtätigkeit in der Walliser Lehrerbildung und in FMS-Klassen (von Sion und Brig) u.a. in den Fächern Psychologie, Pädagogik, Didaktik und Philosophie, Leitung von Kursen für Jung- und Praktikumslehrpersonen, Mitarbeit in diversen kantonalen und schweizerischen Kommissionen (Oberwalliser Lehrplankommission, ausserparlamentarische PH-Gesetzeskommission, Co-Projektleitung PHVS, Vorstandsmitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Lehrerinnen- und Lehrerbildung [SGL/SSFE], usw.)
  • 1993: Doktorat in Erziehungswissenschaften (bei Prof. F. Oser, Universität Fribourg)
  • seit Herbst 1995: Mentor für Erziehungswissenschaften an der FernUniversität Hagen
  • 1997: Zertifikat als Schulentwicklungsberater (Prof. H.-G. Rolff, Universität Dortmund)
  • seit Herbst 1999: Lehrer am Kollegium Spiritus Sanctus in Brig (Fächer: Psychologie, Pädagogik, Philosophie)
  • seit Frühjahr 2001: Dozent an der PHVS (mit Lehr- und Forschungsauftrag)

 

SCHNIDRIG, B. (1977): Annahmen von Lehrern über das Zustandekommen von Schulleistungen. Eine empirische Untersuchung. Unveröffentl. Lizentiatsarbeit. Philosophische Fakultät der Universität Freiburg i. Ue.

 

SCHNIDRIG, B. (1993). Berufssorgen von Junglehrkräften. Eine empirische Untersuchung über berufliche Probleme, Problemursachenerklärungen und Problemlösemassnahmen von Deutschwalliser Primarschullehrpersonen im ersten bis dritten Dienstjahr. Bern, Berlin, Frankfurt/M., New York, Paris, Wien: Lang.

 

SCHNIDRIG, B. (1995). En faveur d'une formation commune défendable pour les enseignant(e)s des classes enfantines et primaires. Brig-Glis: Institut St. Ursula.

 

SCHNIDRIG, B. (1995). Für eine vertretbare, gemeinsame Ausbildung von Kindergarten- und Primarschullehrpersonen. Brig-Glis: Institut St. Ursula.

 

BRUNNER, H., SCHNIDRIG, B. (1997). Sisyphos auf dem Prüfstand. Bericht über einen Schulentwicklungsprozess am Kinderdorf St. Antonius in Leuk-Stadt/Schweiz. Dortmund: IFS.

 

SCHNIDRIG, B. (1998). Das Unmögliche schaffen. In: Beiträge zur Lehrerbildung, Heft 2, S. 272-277.

 

FARQUET, E., PERISSET BAGNOUD, D., SCHNIDRIG, B. (1998). Haute école pédagogique valaisanne: Rapport intermédiaire HEP-VS du groupe de direction du projet et de la commission élargie. Sion: Etat du Valais.

 

SCHNIDRIG, B. & HPL-Subkommission (1998). Die berufspraktische Grundausbildung von Basis- und Primarstufenlehrpersonen. Sitten: Staat Wallis.

 

FARQUET, E., PERISSET BAGNOUD, D., SCHNIDRIG, B.  (1999). Haute école pédagogique valaisanne: Rapport final HEP-VS du groupe de direction du projet et de la commission élargie. Sion: Etat du Valais.

 

FARQUET, E., PERISSET BAGNOUD, D., SCHNIDRIG, B. (1999). Höhere Pädagogische Lehranstalt Wallis: Schlussbericht HPL Wallis der Projektleitung und der erweiterten Kommission. Sitten: Staat Wallis.

 

SCHNIDRIG, B. & HPL-Subkommission (1999). Die Berufseinführung von Basis- und Primarstufenlehrpersonen. Sitten: Staat Wallis.

 

SCHNIDRIG, B. & HPL-Subkommission (1999). Aus- und Weiterbildung (A & W) von Praktikumslehrpersonen. Sitten: Staat Wallis.

 

SCHNIDRIG, B.  & HPL-Subkommission (1999). Forschung und Entwicklung (F & E) an der künftigen HPL Wallis. Sitten: Staat Wallis.

 

SCHNIDRIG, B. (2000). Aspekte der berufsbezogenen Grundausbildung. In: Die Lehrerseminarien im deutschsprachigen Wallis. Brig-Glis: Buchdruckerei Simplon, S. 84.

 

PERISSET BAGNOUD, D., SCHNIDRIG, B. (2000). Perspektiven der zukünftigen Lehrerbildung. In: Die Lehrerseminarien im deutschsprachigen Wallis. Brig-Glis: Buchdruckerei Simplon, S. 191-199.

 

SCHNIDRIG, B. (2000). Die PH Wallis - ein innovatives Projekt. In: Mittendrin, Heft 1.

 

SCHNIDRIG, B. (2001). Pädagogische Hochschule Wallis: Lehrerinnen-/Lehrerprofil. Sitten: Staat Wallis.

 

SCHNIDRIG, B. (2003). An der Schnittstelle zweier Kulturen. Dokumentation eines schulischen Wegabschnitts der Bilingue-Klasse 2C1 des Schuljahres 2001/02 der Regionalen Orientierungsschule Goubing in Siders/VS im kantonalen Projekt der mittleren partiellen Immersion. Schlussbericht zuhanden von Jean-François Lovey, Chef DfU.

 

SCHNIDRIG, B. (2003). Fünf Jahre MAR - eine Zwischenbilanz aus Sicht des Fachschaftsvorsitzenden Psychologie und Pädagogik. In: Jahresbericht des Kollegiums Spiritus Sanctus Brig, S. 56-57.

 

METRY, A., SCHNIDRIG, B. (2005): Evaluation des Bilingue-Unterrichts an der HMS Siders. Zwischenbericht zuhanden des Vorstehers des Departementes für Erziehung, Kultur und Sport (DEKS) des Kantons Wallis.

 

METRY, A., SCHNIDRIG, B. (2005): Evaluation de l'enseignement bilingue à l'ESC de Sierre. Rapport intermédiaire à l'intention du Chef de Département de l'Education, de la Culture et du Sport (DECS) du Canton du Valais.

 

SCHNIDRIG, B., METRY, A. (2006): Evaluation des Bilingue-Unterrichts an der HMS Siders. Schlussbericht zuhanden des Vorstehers des Departementes für Erziehung, Kultur und Sport (DEKS) des Kantons Wallis.

 

SCHNIDRIG, B., METRY, A. (2006): Evaluation des Bilingue-Unterrichts an der HMS Siders. Dokumentationsband zuhanden der HMS-Direktion (für internen Gebrauch).

 

SCHNIDRIG, B., METRY, A. (2007): Evaluation de l'enseignement bilingue à l'ESC de Sierre. Rapport final à l'intention du Chef de Département de l'Education, de la Culture et du Sport (DECS) du Canton du Valais.

 

BENEY, E., SCHNIDRIG, B. (2008): Der bilinguale Unterricht an der HMS Siders - Eine Erfolgsgeschichte? In: METRY, A., STEINER, E., RITZ, T.: Fremdsprachenlernen in der Schule. Bern: hep verlag. S. 147-159.